Home    
12/98

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Wenn sich Maler ins Internet begeben, ist es ja nicht weiter verwunderlich, dass dann auch in diesem Zusammenhang das eine oder andere Bild ausgestellt wird. So wie es zum Beispiel Hans-Georg Wöhle vorführt, dessen Impressions of Journeys überzeugend belegen, wie konsequent sich Grafiken einsetzen lassen.

 
Manche Webangebote machen es dem Besucher erstaunlich leicht, sie in ihrer ganzen Schönheit zu geniessen. Wie zum Beispiel Quixy's HomePage. Einfach - sofern noch nicht geschehen - die Bildschirmauflösung auf 1024x768 Pixel und die Farbtiefe auf 16 Bit einstellen, sich dann nur noch rasch die Schriftarten Lucida Handwriting und GumlinChe besorgen, und ratzfatz sind die Voraussetzungen gegeben, "to view this page corrctly". Was dann natürlich beim Besucher schlagartig ein derart nachhaltiges Gefühl der Zufriedenheit auslöst, dass er mit nennenswerten Inhalten dieser Seite eigentlich bereits überfordert wäre.

 
Wildgewordene "Ökofanatisten" schrecken ja seit einiger Zeit selbst nicht mehr davor zurück, Aktionärsversammlungen der Daimler-Benz-AG als Plattform für ihre durchsichtige Propaganda zu missbrauchen. Und deshalb ist es unbedingt zu begrüssen, dass es wackere Streiter wie den "BWL-Student und Börsenspekulant" Michael Heier gibt, der dieser ungeheuerlichen Entwicklung gleich vor Ort sowie auf Micha's Heimseite im GÜNTERnet entgegentritt und klarstellt, dass das Dreiliterauto für Daimler-Benz kein Thema sein kann und es an einer Panzermine aus dem gleichen Hause nichts auszusetzen gibt.

Nachtrag vom 17.04.99:
Michael Heier beschränkt sich mittlerweile darauf, Themen rund ums Pferd zu behandeln.

 
"Ich habe gesehen das es so viele Seiten gibt in denen nur ueber den Programmierer der Seite berichtet wird und dass das Internet dadurch langsam zu einer Ansammlung von Texten ueber selbstverliebte Egoisten verkommt," hat Thomas Kirch erkannt und sich deshalb folgerichtig darauf beschränkt, auf Thomas's Homepage "schoene Witze zu verbreiten" und einige seiner Lieblingslinks vorzustellen. Eine zurückhaltende Herangehensweise, die zwar durchaus sympathisch ist, angesichts des Angebots für uns aber irgendwie auch die Frage aufwirft, wer sich denn dafür eigentlich interessiert.

Nachtrag vom 17.04.99:
Thomas Kirch ist in seiner Zurückhaltung mittlerweile noch einen Schritt weitergegangen. Seine Seite gibt es nicht mehr.

 
Man mag ja vom Microsoft Internet Explorer halten, was man will. Fest steht allerdings, dass er es nicht verdient hat, dass Firma Tino Schultes Bürosysteme ihren Webauftritt explizit für diesen Browser konzipiert hat. Oder um es noch deutlicher zu sagen: Nach menschlichem Ermessen kann es weder am MSIE noch an irgendeinem anderen Browser liegen, wenn eine Seite noch ein derart grosses Optimierungspotential besitzt.

Nachtrag vom 17.04.99:
Unter http://www.tschultes.de/home.htm befindet sich derzeit eine neue Webpräsenz im Aufbau, die bereits positive Ansätze erkennen lässt, sich von der o.g. Seite zu unterscheiden.

Nachtrag vom 28.04.99:
Unter der zuvor genannten URL findet sich nun stattdessen ein Hinweis an die Adresse der "Müllseite-Fans", sich auf einer Baustelle zu befinden.
Aus gegebenem Anlass übrigens eine Bitte: Wir würden es sehr begrüssen, wenn es im Zusammenhang mit Gästebucheintragen möglich wäre, auf Mutmassungen über Geisteszustände und sonstige persönliche Attacken zu verzichten. Dafür vielen Dank im voraus.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Beeindruckend umfangreich ist die Liste der diversen Notdienste, die man im Berliner Bezirk Friedrichshain in Anspruch nehmen kann. In einem bestimmten Zusammenhang vermissen wir dort allerdings noch eine Notfalladresse: Nämlich, wenn es darum geht, schleunigst Hilfe für einen in mehrfacher Hinsicht unterstützungsbedürftigen Internetauftritt zu mobilisieren.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 28.12.98. Last Update: 28.04.99